skip to Main Content

Unsere Wälz­lager­schleif­maschinen wer­den indi­vi­du­ell ent­spre­chend der Anfor­de­run­gen in vie­len ver­schie­de­nen Niveau- und Aus­bau­stu­fen sowie als Son­der­lö­sun­gen gefer­tigt. Ein kon­se­quen­ter modu­la­rer Auf­bau ver­wen­det dabei bewährte Bau­grup­pen für die Aus­füh­rung als Wälz­la­ger­schleif­ma­schine:

  • für die sequen­ti­elle Innen-, Außen- und Bord­be­ar­bei­tung
  • für die simul­tane Innen- und Außen­be­ar­bei­tung
  • für die Außen­be­ar­bei­tung
  • für die Innen­be­ar­bei­tung
  • für die Bord­be­ar­bei­tung

Die Maschi­nen kön­nen zudem mit einem auto­ma­ti­schen Hand­ling­sys­tem aus­ge­stat­tet oder als Lini­en­ma­schi­nen ver­ket­tet wer­den.

Fakten

  • Bear­bei­tung von ein-/mehr­rei­hi­gen Außen­rin­gen (OR) und Innen­rin­gen (IR) diver­ser Lager­ty­pen (Gleit­la­ger, Rol­len­la­ger, Kugel­la­ger, etc.) mög­lich
  • Zur Aus­wahl ste­hen 3 ver­schie­dene Bau­rei­hen (SW3, SW6, SW10) an Bear­bei­tungs­ma­schi­nen
  • Es kön­nen Boh­run­gen / Lauf­bah­nen bei Innen­rin­gen sowie Lauf­bah­nen / Außen­durch­mes­ser bei Außen­rin­gen geschlif­fen wer­den
  • Des Wei­te­ren kön­nen Schul­tern, Borde, etc. geschlif­fe­nen wer­den (je nach Anwen­dungs­fall)
  • Die ver­schie­de­nen Schleif­ope­ra­tio­nen kön­nen dabei im sequen­ti­el­len oder im simul­ta­nen Schleif­pro­zess rea­li­siert wer­den
  • Ring-Außen­durch­mes­ser von ca. 30mm bis max. 900mm

Optionen

  • auf Wunsch mit Auto­ma­ti­sie­rung
Close search
Suche