skip to Main Content

Schleiftechnologie „Made in Germany“ für China

Schleifmaschinenhersteller WEMA Glauchau überzeugt mit innovativem Produktportfolio für viele Bearbeitungsaufgaben und kompetentem Service vor Ort

Die WEMA Werk­zeug­ma­schi­nen­fa­brik Glauchau GmbH kon­stru­iert und pro­du­ziert moderne Schleif­ma­schi­nen für viel­fäl­tige Bear­bei­tungs­auf­ga­ben und kann dabei auf eine mehr als 100-jäh­rige Tra­di­tion bauen. Das deut­sche Unter­neh­men der NSH Group hat sich als ein füh­ren­der Tech­no­lo­gie­an­bie­ter für das prä­zise und pro­duk­tive Schlei­fen von Wälz­la­gern und Spin­deln eta­bliert und ent­wi­ckelt sich mit die­sem Leis­tungs­spek­trum zu einem gefrag­ten Part­ner für Kun­den in China.

Gegen­wär­tig rea­li­siert die WEMA Glauchau ein Wälz­lager­schleif­maschinen-Pro­jekt für einen der größ­ten chi­ne­si­schen Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer, die Wanxiang Group. Das Unter­neh­men nutzt deut­sches Inge­nieurs Know-how für das Innen- und Außen­schlei­fen von Lager­rin­gen. Der gesamte Pro­duk­ti­ons­ab­lauf von der Zufüh­rung der Ringe über das Schlei­fen und Mes­sen bis hin zur Ent­la­dung erfolgt voll­au­to­ma­tisch. Die Bear­bei­tungs­prä­zi­sion liegt im Mikro­me­ter-Bereich und wird damit höchs­ten Qua­li­täts­an­for­de­run­gen gerecht. In die­sem Pro­jekt kommt die kom­pakte Bau­reihe WEMA SW3 zum Ein­satz, die für Außen­durch­mes­ser von 30 bis 150 Mil­li­me­ter geeig­net ist. Dar­über hin­aus bie­tet das Unter­neh­men Wälz­lager­schleif­maschinen (Typ SW6, SW10) an, die Außen­durch­mes­ser bis zu 1000 Mil­li­me­ter bear­bei­ten können.

Alle Maschi­nen kön­nen in ver­schie­de­nen Niveau- und Aus­bau­stu­fen sowie tech­no­lo­gi­schen Kom­bi­na­tio­nen rea­li­siert wer­den. Der modu­lare Auf­bau ermög­licht Aus­füh­run­gen für die sequen­zi­elle Innen-, Außen- und Bord­be­ar­bei­tung, für die simul­tane Innen- und Außen­be­ar­bei­tung sowie für die getrennte Außen-, Innen- und Bord­be­ar­bei­tung. Zum Port­fo­lio gehö­ren ebenso auto­ma­ti­sche Hand­ling­sys­teme und Ver­ket­tun­gen von Maschi­nen sowie ein umfas­sen­der Ser­vice für die Inbe­trieb­nahme und War­tung der Tech­nik vor Ort. „Mit die­sen Ange­bo­ten sind wir in der Lage, unsere Kun­den bei den viel­fäl­tigs­ten Schleif­auf­ga­ben mit dem pas­sen­den Know-how zu unter­stüt­zen. Dank der Inte­gra­tion in die NSH Group kön­nen wir von den Syn­er­gien in Pro­duk­tion, Ver­trieb und Ser­vice pro­fi­tie­ren und den Auf­bau kom­plet­ter Fer­ti­gungs­li­nien im Bereich der Wälz­la­ger­be­ar­bei­tung als Turn-Key-Pro­jekte koor­di­nie­ren und steu­ern. Der Kunde hat nur einen Ansprech­part­ner und bekommt alle Leis­tun­gen aus einer Hand“, berich­tet Ronald Krip­pen­dorf, Geschäfts­füh­rer der WEMA Glauchau.

Die NILES-SIM­MONS-HEGEN­SCHEIDT-Gruppe (NSH) gehört zu den 30 größ­ten Werk­zeug­maschinen- her­stel­lern der Welt. Sie ist mit ihren CNC-Maschi­nen und –Bearbeitungs­zentren Tech­no­lo­gie­part­ner für die inter­na­tio­nale Auto­mo­bil­in­dus­trie, die Eisen­bahn- und Metro­in­dus­trie, die Luft- und Raum­fahrt sowie den Maschi­nen-, Werk­zeug- und For­men­bau. Die NSH Group ist auf allen Kon­ti­nen­ten prä­sent und mit meh­re­ren Stand­or­ten in China ver­tre­ten. Die WEMA Glauchau gehört seit 2013 zur renom­mier­ten NSH Gruppe und erwei­tert des­sen Kom­pe­ten­zen um das Seg­ment der Schleif­tech­no­lo­gie.

Ins­be­son­dere mit dem Know-how im Uni­ver­sal- sowie Simul­tan­schlei­fen konnte WEMA in jüngs­ter Zeit Auf­träge von nam­haf­ten Wälz­la­ger­her­stel­lern gewin­nen. Für einen inter­na­tio­nal agie­ren­den Groß­kun­den rea­li­sierte das Unter­neh­men High-end-Tech­nik für die gleich­zei­tige Innen- und Außen­be­ar­bei­tung von Lagern (bes­ser: Lager­ringe, Lager­teile), die in Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­gen zum Ein­satz kom­men. Die Ver­fah­rens­kom­bi­na­tion in einer Anlage bringt viele Vor­teile mit sich, die in redu­zier­ten Werk­stück­be­ar­bei­tungs­zei­ten bei gleich­blei­bend hoher Qua­li­tät und weni­ger Bedien­per­so­nal gipfeln.

Hoch­prä­zise und effi­zi­ente Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gien die­ser Art sind in China gefragt. Die Volks­re­pu­blik inves­tiert gegen­wär­tig in den Auf­bau einer eige­nen Fer­ti­gung von High-Tech-Kom­po­nen­ten für Hoch­ge­schwin­dig­keits­züge, so auch Wälz­la­ger. Die WEMA Glauchau ist dafür ein Part­ner, der nicht nur tech­no­lo­gi­sches Know-how anbie­tet, son­dern ebenso ein zuver­läs­si­ger Beglei­ter über den gesam­ten Maschi­nen-Lebens­zy­klus mit einem star­ken Ser­vice und Sup­port vor Ort.

Ansprechpartner

Geschäftsführer

Ronald Krip­pen­dorf
+ 49 3763 61–150
r.krippendorf@wema-glauchau.de

Suche